Der große Wettanbieter Vergleich, welche sind empfehlenswert?

Heute möchte ich erneut auf das Thema Buchmacher / Wettanbieter zu sprechen kommen. Gerade für Einsteiger im Bereich Sportwetten ist die immense Anzahl an Anbieter gerade zu erdrückend. Jeder Buchmacher sagt von sich, dass dort die besten Quoten, die besten Boni und viele andere positive Sachen angeboten werden. Doch was genau macht eigentlich den Unterschied zwischen den Buchmachern aus? Welche Wettanbieter sind empfehlenswert? Eine Übersicht mit Test, Bewertung und Erfahrungsberichten gibts auf www.wettanbieter.de.

Nun die Qual der Wahl hat wohl jeder auf die eine oder andere Weise. Dabei kommt es einfach auch auf die eigenen Vorlieben drauf an. Möchte ich nun eher Einzelwetten abschließen, Kombinationswetten, Systemwette oder bevorzuge ich doch lieber Livewetten auf Spiele die gerade übertragen werden. Für alle diese verschiedenen Sportwetten, gibt es mehr oder minder gute oder schlechte Buchmacher. Aus meiner Erfahrung heraus kann ich zum Beispiel sagen, dass vor allem im Livewetten Segment Bwin einer der führenden Anbieter ist. Möchte ich allerdings lieber höhere Quoten haben, hat bei mir in letzter Zeit immer wieder Bet3000 gut abgeschnitten. Wenige Spezialwetten hingegen gibt es meiner Meinung nach bei Tipico, wo ich vor allem live nicht viel Auswahl habe. Das MUSS natürlich nicht einschränken, kann es aber durchaus in manchen Situationen.

Oft ist es auch so, dass es Sinn macht bei verschiedenen Buchmachern ein Wettkonto zu eröffnen. So kann ich mir die besten Quoten heraussuchen. Oder aber ich kann zum Beispiel bei sogenannten Surebets flexibler sein. Hierbei handelt es sich um Wetten, bei denen ich in jedem Fall einen Gewinn einfahre. Der Einfachheit halber wähle ich dazu ein Mal ein Tennis Match (2-Weg-Wette). Der Favorit geht hier in der Regel mit geringen Quoten ins Spiel, der Außenseiter mit richtig hohen Quoten. Wenn z. B. Rafael Nadal auf Sand spielt gegen einen unbekannten Weltranglisten 150., dann dürfte die Quote für den Sieg von Nadal um die 1,01 – 1,05 liegen. Der Außenseiter Tipp wäre wohl eher bei 4,0 – 8,0. Entscheide ich mich nun für den Außenseiter und setze 10 Euro ein, würde der Gewinn also mindestens 40 Euro betragen. Schlägt sich nun dieser Außenseiter im Spiel sehr gut, wird die Quote natürlich besser werden. Sagen wir nun fiktiv, dieser würde den 1. Satz mit 6:3 gewinnen und liegt im 2. Satz mit 1:0 in Front. Dann würden natürlich die Buchmacher Ihre Quoten anpassen und Nadal’s Sieg dürfte um die 1,40 – 1,60 liegen. Würde man dann hier z. B. 20 Euro einsetzen, läge der mögliche Gewinn bei 32 Euro. Da der Gesamteinsatz bei 30 Euro lag, würde man also in jedem Fall einen Gewinn erzielen, egal wie das Match ausgeht.

Weitere Buchmachertestberichte könnt Ihr auf unserem anderen Blog finden: Buchmachertests.

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

Captcha loading...