Sportwetten-Bonus freispielen – so klappt es garantiert

Bild: ©istock.com/efks

Bild: ©istock.com/efks

Fast jeder Anbieter von Online-Sportwetten jeder Art versüßt seinen neuen Kunden die Registrierung mit einem entsprechenden Bonusangebot. In der Regel gibt es einen sogenannten Einzahlungsbonus, der die erste Einzahlung – abhängig von der Bonushöhe – verdoppelt. Allerdings sind diese Bonusofferten in der Regel auch immer an bestimmten Bedingungen verknüpft und müssen freigespielt werden, damit sie später auch ausgezahlt werden können. Wir geben nachfolgend Tipps, wie dies selbst Einsteigern gelingt.

Anleitung: Bonus schieben

Der Begriff „schieben“ sagt es schon: Die Bonussumme wird zu einem anderen Sportwetten-Anbieter geschoben, wo das Geld dann im besten Fall sofort zur Auszahlungsreife gelangt. Wie genau das funktioniert, erklären wir in der nachfolgenden Anleitung:

  1. Beim Bookie A registrieren, der den Einzahlungsbonus offeriert.
  2. Falls der Spieler nicht bereits schon einen Account bei einem weiteren Wettanbieter hat, den wir B nennen, nun bei einem zweiten Buchmacher anmelden.
  3. Eine 2-Wege Wette beim Buchmacher A platzieren – beispielsweise unter 2,5 Tore.
  4. Nun beim Anbieter B auf das gegenteilige Ergebnis setzen – im o.g. Beispiel über 2,5 Tore.
  5. Bei der Auswahl der Sportwette ist es wichtig, dass beide Quoten mindestens 2,0 oder mehr betragen.
  6. Nun gibt es zwei Ausgänge: Entweder der Spieler gewinnt die Wette beim Sportwetten-Anbieter A oder B.

Tipp: Nicht nur Anbieter von Sportwetten belohnen neue und Bestandskunden mit Boni-Angeboten, sondern Online-Casinos ebenfalls. Hier gibt es zum Beispiel einen StarGames Bonuscode.

Darauf ist beim Platzieren des Tipps zu achten

Eine Voraussetzung, dass das Schieben klappt ist, dass die gleichen Wettangebote genutzt werden. Allerdings unterscheidet sich die Höhe des Wetteinsatzes: Da es beim Buchmacher A einen 100-%-Einzahlungsbonus bis maximal 100 Euro gibt, haben wir trotz Einzahlung von 100 Euro 200 Euro zur Verfügung. Daher müssen wir beim Anbieter B 200 Euro einzahlen.

Verlieren wir nun das Ticket über 200 Euro beim Bookie A, ist das eingesetzte Geld weg – bei B hingegen haben wir unsere Wette gewonnen und konnten durch die Wettquote von mindestens 2,0 unseren Einsatz verdoppelt und haben 400 Euro auf dem Konto. Eingesetzt haben wir allerdings nur 300 Euro (100 Euro Einzahlung bei A und 200 Euro bei B). Im schlimmsten Fall haben wir den Wettschein beim Buchmacher A gewonnen. Zwar landen dann auch 400 Euro auf unserem Wettkonto, aber der Bonus ist in der Regel an einen mehrfachen Einsatz gebunden, sodass wir die Summe noch öfters in Sportwetten platzieren müssen.

You can leave a response, or trackback from your own site.

2 Responses to “Sportwetten-Bonus freispielen – so klappt es garantiert”

  1. Berndt sagt:

    Cool geschrieben. Habe das so ähnlich schon mal versucht und hat bei mir gut funktioniert.

  2. Rank sagt:

    Im Allgemeinen ändere ich meinen Online-Buchmacher nicht. Maby Ich werde eine Ausnahme machen

Leave a Reply

Captcha loading...