Sportwetten Tipps und Tricks

Mit Sportwetten das große Geld verdienen. Das ist doch der Traum eines Jeden. Doch in den meisten Fällen scheitert das Unterfangen bereits an der ersten Wette. Ist das Geld direkt mit der ersten Wette verspielt, wird natürlich auch nichts aus dem großen Geldsegen. Damit Ihnen das nicht passiert möchten wir in diesem Artikel eine Liste mit Tipps und Tricks aufstellen, die Ihnen aufzeigen soll, welches Verhaltensweise nicht gerade förderlich sind, um einen guten Gewinn zu erzielen.

1. Setzen Sie niemals das komplette Guthaben Ihres Wettkontos auf eine Wette

Den größten Fehler, den vor allem Anfänger machen: Das komplette Guthaben auf eine Wette setzen. Das ist das schlimmste was man machen kann. Denn wird die ausgesuchte Wette verloren, ist natürlich das gesamte Guthaben weg. Ergo muss man das Wettkonto erneut aufladen. Wenn man allerdings nur 10% des Guthabens einsetzt, könnte man mit der nächsten Sportwette den Verlust wieder wett machen.

2. Große Quoten locken zwar, sind aber in der Regel sehr unsicher

Verzichten Sie auf sehr hohe Quoten. Diese locken zwar mit einem hohen Gewinn, aber sind genauso risikoreich und machen Ihr Vorhaben Geld mit dem Wetten zu verdienen in fast 99% zunichte. Konzentrieren Sie sich daher mehr auf Ereignisse mit geringeren Quoten von ca. 1,10 bis 1,80. Das sind auf jeden Fall sicherer Wetten, die auch aufgehen können. Damit steigt auch Ihre Gewinnchance um viele Faktoren.

3. Kombinationswetten mit zu vielen Einzelwetten vermeiden

Vermeiden Sie ebenfalls Kombinationswetten mit zu vielen Einzelwetten. Denn jede weitere Kombination reduziert Ihre Chance auf einen Gewinn. Bei einer Kombinationswette müssen alle einzelnen Wetten aufgehen. Liegen Sie nur mit einer einzigen daneben – und sei es nur, weil das Auswärtsteam einen glücklichen Treffer erzielt – ist die gesamte Wette verloren und das Geld verloren. Konzentrieren Sie sich daher auf Wetten mit höchstens 4 oder 5 Einzelwetten.

Hierzu ein Beispiel:
Zur Einfachheit gehen wir von einer pauschalen Quote von 2,00 pro Einzelwette aus.

Wenn Sie nun eine Kombinationswette mit 10 Events abschließen. Haben Sie bei einem Fussballspiel eine Grundwahrscheinlichkeit von 1/3 pro Spiel. Damit ergibt sich die Gesamtwahrscheinlichkeit von 1/3 x 1/3 x 1/3 x 1/3 x 1/3 x 1/3 x 1/3 x 1/3 x 1/3 x 1/3 = 1/59049 = 0,0000169… Das entspricht einer Wahrscheinlichkeit von 0,000017%! Während Sie bei einer Kombinationswette mit 4 Events eine Wahrscheinlichkeit von 1/3 x 1/3 x 1/3 x 1/3 = 1/81 = 0,01234 %. Das ist immernoch sehr gering, aber wie Sie sehen können bei Weitem höher als beim ersten Beispiel. Natürlich muss man auch berücksichtigen, dass die Gewinnchance dann statt 1024 pro eingesetztem Euro nur noch 16 Euro pro eingesetztem Euro beträgt.

4. Halten Sie sich fern von Livewetten

Livewetten sind etwas tolles. Aber man kann diese schlecht vorbereiten. Bei “normalen” Sportwetten kann man sich zumindest mit den Statistiken ein Bild vom Spiel machen und ist somit besser darauf vorbereitet. Bei Livewetten ist das oft nicht gegeben. Man wettet dabei dann nur noch mit Bauchgefühl und das ist oftmals sehr riskant und kann zu Verlusten führen.

5. Keine Wette ohne Vorbereitung

Setzen Sie sich vorher mit dem Wettevent auseinander. Es ist elementar wichtig, dass Sie alle Informationen sammeln. Was ist zum Beispiel die Nationalmannschaft von Portugal ohne Christiano Ronaldo noch wert? Mit Sicherheit nicht mehr ganz so viel wie vorher. Das kann dann auch das Endergebnis beeinflussen. Das sollten Sie immer beachten.

6. Immer die Quoten der Buchmacher vergleichen

Einen geringfügigen Mehrgewinn können Sie bereits beim Vergleichen der Quoten für Ihre Wette ergattern. Klar hört es sich auf den ersten Blick nicht viel an, wenn ein anderer Buchmacher nur 0,20 mehr für eine Wette anbietet als Ihr Anbieter. Wenn man aber von 5 Wetten pro Tag und einem Einsatz von 10 Euro ausgeht, sind das schon allein 2,00 Euro – und dabei ist nicht berücksichtigt, dass Sie bei jeder einzelnen Wette 0,20 Euro mehr Einsetzen könnten! Aufgerechnet auf einen Monat könnten das bis zu 60 Euro ausmachen. Ich finde das sind dann keine Kleinbeträge mehr.

7. Keine Sportwetten auf Spiele von denen Sie keine Ahnung haben

Unwissenheit ist das Schlimmste im Sportwetten Geschäft. Wenn ich den Namen eines Teams schon nicht aussprechen kann, sollte ich auch die Finger von einer Sportwette in diesem Spiel lassen. Das spart viel Geld und vor allem auch Nerven. Sie kennen die Regeln beim Rugby nicht? Dann wetten Sie auch nicht auf Rugby und warten lieber 2 Tage länger bis ein Spiel der Fussball Bundesliga zur Verfügung steht.

8. Im Fussball keine Auswärtssiege tippen

Im Fussball ist es nachgewiesen, dass in 60% der Fälle die Heimmannschaft gewinnt. Weitere 25% fallen auf ein Unentschieden, sodass der Auswärtssieg nur noch eine Wahrscheinlichkeit von 15% hat. Diese Wahrscheinlichkeit ist viel zu gering, um auch nur darüber nachzudenken, auf einen Auswärtssieg zz setzen, auch wenn die Quote dort oft wesentlich besser ist. Eine Ausnahme bieten die großen Vereine der europäischen Ligen, wie Real Madrid, Bayern München oder FC Barcelona. Diese Vereine gewinnen in der Regel auch sehr oft in der Ferne, sodass hier ein Gewinn nicht so riskant erscheint.

9. Beachten Sie auch die Wetterbedingungen

Wie Wetterbedingungen? Ja auch diese spielen oft eine große Rolle. Bei Schlammschlachten auf dem Fussballplatz, kann auch der Außenseiter Mal eine Überraschung landen. Insofern schauen Sie sich auch den Wetterbericht an. Soll es im Heimstadion schneien, regnen oder ist vielleicht übermäßig viel Wind angesagt. Das alles kann ein Spiel entscheidend beeinflussen.

Sollten Sie noch andere Tipps für die Leser haben, würde ich mich über einen Kommentar sehr freuen.

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply